CselleyMühle

Kultur - Aktionszentrum

Taubenkobel

CSELLEY MÜHLE
7064 Oslip, Sachsenweg 63
Tel +43 2684 2209
Fax +43 2684 2209 14
info@cselley-muehle.at

Container Concerts JA, PANIK! CULK

Datum: Freitag, 17. September
Beginn: 20:00 Uhr

Wir steigen aus/ wir steigen ein/ denn wer zu lange Gespenst spielt/ wird bald selber eins sein“, das waren die Worte, mit denen Andreas Spechtl, Sänger, Gitarrist und Songautor von Ja, Panik, das 2016 in der Gruppe erstellte Buch „Futur II“ beschloss.

Die Verse aus dem Buch könnte man der neuen Platte als Motto voranstellen. Sie erzählt genau an der Stelle weiter. Oder rückwärts in sie hinein.
Und das Gespenst, von dem die Rede war: Gewissermaßen ist es die fahle, aber umso freundlichere Reiseführerin oder der Reiseführer durch „Die Gruppe“.

Ein Album voller Wunder und Schrecken, Rätsel und Leuchtfeuer, Gewebe und Löcher, fließender Geschichten und Slogans, die man sich auf die Stirn stempeln will. Vor allem: ein Werk, wie man es in der an Höhepunkten nun wirklich nicht geizigen Diskografie von Ja, Panik noch nicht gehört hat, nicht ansatzweise.

Ja, Panik bestehen 2021 aus Andreas Spechtl, Stefan Pabst (Bass), Laura Landergott (Keyboards & Gitarre) und Sebastian Janata (Schlagzeug). Als Gast ist hier Rabea Erradi dabei, die offiziell nicht zur Besetzung gehört, als Saxophonistin für die neue Musik jedoch eine absolut tragende Rolle spielt.

Die elf Stücke wurden 2019 fertiggeschrieben, die Demos entstanden im Frühjahr 2020 in Tunesien, die Pandemie verzögerte dann die eigentlichen Aufnahmen im Burgenländischen Heimstudio bis in den Herbst hinein.

„Die Gruppe“, das nach „Libertatia“ von 2014 insgesamt sechste Album, ist zudem das erste überhaupt, das Andreas Spechtl ganz ohne fremde Hilfe produziert hat.

Damit könnte es zu tun haben, dass diese Platte vom ersten Song „Enter.Exit“ bis zum finalen „Apocalypse or Revolution“ einen komplett originären Hallraum eröffnet. Einen Soundkanal der fantastischen Zwischenzustände, eine geradezu begehbare Installation, in der Geräusche durch die Luft schwirren, surren und fräsen. Wo nichts wirklich so klingt, wie es scheint, wo die Phrasen, Gebilde und Echos, die einem dann doch vertraut vorkommen, allerhöchstens kleine Kuschelkissen sind, auf denen man den Kopf ablegen und nach oben gucken kann. Ins seltsam gefärbte Himmelszelt, an dem eine sich  daherschlängelnde Schnuppe ebenso gut eine innerstädtische Free-Jazz-Linie wie eine Kalahari-Wüstenoboe sein könnte.

„Die Gruppe“ erzählt aber auch Geschichten, die hängengeblieben sind zwischen Traum und Wachsein. Fragmente vom Erlebnis der autobiografischen Digitalisierung, vom Riss in der Welt, der plötzlich durch ein gecracktes Smartphone-Display aufplatzt, vom popkulturell kodierten Topos des Arztbesuches und, beinahe selbstverständlich bei Ja, Panik, vom Kapitalismus. „The only cure from capitalism is more capitalism“, singt der Gruppenchor in „The Cure“, immer wieder, zum Auswendiglernen.

 

 

 

 

Die Wiener Formation CULK veröffentlichte im Oktober 2019 ihr zweites Album „Zerstreuen über Euch“. Es ist eine Kampfansage an tieferverwurzelte patriarchale Strukturen.

Die Gruppe rund um Sängerin & Multiinstrumentalistin Sophie Löw hat mit ihrem selbstbetitelten Debütalbum einen „Suchtsound“ (spiegel.de) zwischen Shoegaze und Postpunk kreiert, mit dem sie für großes Aufsehen gesorgt hat.

Allem voran die betörenden Vocals von Sophie Löw, die in ihren Texten die relevanten Themen anspricht und poetisch verhandelt: Das sture Unsichtbarmachen der Geschlechtervielfalt in der sprachlichen und gesellschaftlichen Realität (“Dichterin”). Die vielen Strategien, die sich Frauen für den nächtlichen Nachhauseweg über die Jahre zurechtgelegt haben, um möglichst unversehrt anzukommen (“Nacht”). Die dienende und untergeordnete Rolle, in die sie im Bett, im Alltag, in der Familie, Arbeit und Öffentlichkeit gedrängt werden (“Helle Kammer”). Die nachhaltigen Schäden, die diese Erfahrungen verursachen (“Jahre später”) und die unzähligen wertlosen Rechtfertigungen und Erklärungen, die auf Kritik an den Geschlechterverhältnissen immer wieder folgen. All diese Themen behandelt die Wiener Band CULK auf ihrem zweiten Album “Zerstreuen über euch”.

Es sind gewichtige Themen, sie kreisen stets um Macht, Liebe und Widerstand. Ihre Dringlichkeit wird sofort spürbar. Textlich und musikalisch. Sophie Löw (Stimme, Texte, Gitarre, Synthesizer, Artwork), Johannes Blindhofer (Gitarre), Benjamin Steiger (Bass, Gitarre) und Christoph Kuhn (Schlagzeug) haben ihre politischen und persönlichen Kämpfe in ihre Kunst getragen. Mit den musikalischen Formen des Post-Punk, fesselndem Gesang und poetischen Lyrics.

Die von Sophie Löw verfassten Texte wollen kein neoliberales “female empowerment”, sie sagen dem Publikum nicht, dass Frauen super sind und alles schaffen können. Sie wollen vielmehr einen Raum in und außerhalb der deutschsprachigen Popmusikszene schaffen, in dem kollektive Erfahrungen von Frauen im Patriarchat, das sie stets unterdrückt, an ihren Platz verweist und zum Schweigen bringen will, künstlerisch verarbeitet und gemeinsam verhandelt werden.

Trotz der häufig verwendeten Ich-Form weisen die Geschichten weg von individualisierten Erlebnissen hin zum Aufzeigen kollektiver Traumata, kleiner und großer, offensichtlicher oder lange unbemerkter. Sie beschreiben Wir-Erfahrungen auf eine schmerzvolle und intime, aber nie voyeuristische Art. Sie scheinen zu sagen, “Das ist alles da, das erleben wir jeden Tag, was machen wir jetzt damit?” Sie sind ein Anklagen der Verhältnisse ohne Zeigefinger, ein subtiles, aber doch intensives Ringen mit ihnen. Die Texte sind klar formuliert, es braucht keine Metaphern und keine Schönmalerei und doch sind sie dicht und verspielt, nicht immer in den Formulierungen an sich, aber immer in ihrer Anordnung, Wiederholung und Betonung. Sophie Löw "ist kein Dichter, doch sie schreibt Gedichte" ("Dichterin").

 

Karten bestellen

Ihre Karten werden nach Bezahlung (Kontodaten werden per E-Mail zugeschickt), zum Vorverkaufspreis (+ EUR 3,50 Post- und Einschreibegebühr pro Sendung) zugesandt.

Kartenpreis: € 0,00
Versandspesen: € 3,50

Anzahl
Name
Adresse
E-Mail-Adresse
Nachricht
Programmzeitung/Newsletter

Daten merken


Mit dem Eintrag Ihrer persönlichen Daten und Anhaken des jeweiligen Kästchens (Programmzeitung und/oder Newsletter) stimmen Sie gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung zu, dass wir diese elektronisch erfassen und Sie künftig mit unseren Newslettern über die vielen Aktivitäten wie z.B. Ausstellungsangebote, Veranstaltungen, etc. informieren dürfen. Gerne senden wir Ihnen auch unser Programm-Magazin fünf Mal im Jahr innerhalb Österreichs kostenlos zu.
Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mittels einer E-Mail an info@cselley-muehle.at widerrufen bzw. werden wir Ihnen die Widerrufsmöglichkeit bei jeder einzelnen Zusendung anbieten.

Weitere Informationen zum Datenschutz

 

 

 


Programmzeitschrift & E-Mail-Newsletter

In unserer Programmzeitschrift finden Sie alle Informationen zu aktuellen Veranstaltungen und eine Vorschau auf die nächsten Termine. Die Papierversion (ja, so etwas gibt es auch noch) erscheint fünf mal im Jahr - gerne schicken wir Ihnen diese zu. Der Versand ist kostenlos.

UND / ODER bestellen sie unseren elektronischen Newsletter und seien Sie immer auf dem letzten Stand. Der Newsletter lässt sich jederzeit und problemlos wieder abbestellen.

Name
Adresse
E-Mail-Adresse
Nachricht
Geburtsjahr
Programmzeitung/Newsletter

Daten merken


Mit dem Eintrag Ihrer persönlichen Daten und Anhaken des jeweiligen Kästchens (Programmzeitung und/oder Newsletter) stimmen Sie gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung zu, dass wir diese elektronisch erfassen und Sie künftig mit unseren Newslettern über die vielen Aktivitäten wie z.B. Ausstellungsangebote, Veranstaltungen, etc. informieren dürfen. Gerne senden wir Ihnen auch unser Programm-Magazin fünf Mal im Jahr innerhalb Österreichs kostenlos zu.
Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mittels einer E-Mail an info@cselley-muehle.at widerrufen bzw. werden wir Ihnen die Widerrufsmöglichkeit bei jeder einzelnen Zusendung anbieten.

Weitere Informationen zum Datenschutz

ACHTUNG! Bitte aktivieren Sie JavaScript wenn Sie Karten bestellen möchten.
Eine Anleitung wie sich JavaScript in Ihrem Browser aktivieren lässt, finden Sie auf www.enable-javascript.com.
EVENTS

PROGRAMM: